A- A A+

Angehörigenberatung und -begleitung

Die Diagnose einer Demenz betrifft nicht nur den Patienten oder die Patientin allein, sondern auch die nächsten Angehörigen. Auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse der Abklärung in der Memory Clinic bieten wir den Angehörigen unserer Patienten eine individuelle und bedürfnisgerechte Beratung. Diese erfolgt entweder einmalig in Zusammenhang mit einer Abklärung oder in Form von begleitenden Gesprächen.

Inhalt und Ziele der Beratung

  • Information über die Art der Erkrankung
  • Information über Defizite und erhaltene Fähigkeiten des Patienten
  • Auswirkungen der neuropsychologischen Defizite auf den Alltag und das Verhalten
  • Tipps für den Umgang
  • Abklären von Bedürfnissen der Angehörigen
  • Bedeutung der Diagnose für den Angehörigen (Schuldgefühle, Rollendefinition, etc.)
  • Planung von Entlastungsmöglichkeiten (z.B. Spitex, Tagesheim, individuelle Betreuung, Finanzen, Rechtliches)
  • Information über Dienstleistungen und Unterstützungsangebote von anderen Institutionen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Hilflosenentschädigung der AHV/IV

Die Kosten für die Angehörigenberatung in der Memory Clinic werden von der Krankenkasse übernommen.

Angebote in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen


Wir arbeiten eng mit der Schweizerischen Alzheimervereinigung, Sektion beider Basel (ALZbB),  zusammen.

Diese bietet neben einer Beratungsstelle für allgemeine Fragen zur Demenz auch

Memory Clinic

Universitäre Altersmedizin
Felix Platter-Spital
Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
+41 61 326 47 60